Süddeutsche Standuhr

Süddeutsche, verm. Regensburger, Standuhr Ende 18. Jh. in einem auch seitlich intarsierten Kirschbaumgehäuse, Höhe 228 cm.

Weißes Keramikzifferblatt mit schwarzen römischen und arabischen Zahlen, fein gesägten und gefeilten Stahlzeigern und einer fünfteiligen getriebenen Messingumrandung.

Massives Achttagewerk mit dicken Messingplatinen und schön gedrehten Pfeilern, Ankerhemmung mit einem langen Pendel, angetrieben von einem gedrehten Bleigewicht über eine hölzerne Umlenkrolle. (kein Schlagwerk)