Französische Reiseuhr A.Dumas, Paris

Französische Reiseuhr von ca. 1900 in einem fünffach verglasten Corniche-Gehäuse aus vernickeltem Messing

Flaches versilbertes Zifferblatt mit eingesetztem weißen Emailzifferblatt mit schwarzen römischen Zahlen, gebläuten Stahlzeigern für die Zeitanzeige, ein kleines mit  arabischen Zahlen für die Weckzeit.

Achttagewerk von A.H. Rodanet, Paris, einem berühmten Uhrmacher, gestorben 1907. 

 Spitzzahn-Ankerhemmung, bimetallische Schraubenunruhe, seitlich angeordneter Anker mit verdeckten Steinen,  12 Steinen

Das Rechenschlagwerk schlägt die halben und vollen Stunden auf eine Tonfeder.

Repetition des Stundenschlags auf Knopfdruck.

Wecker

Höhe ohne/mit Griff = 12,5/16,5 cm, Breite = 8,5 cm, Tiefe = 7,5 cm