Französische Reiseuhr Lamy & Lacroix

Französische Reiseuhr von  ca. 1830 aus dem fr. Jura

Hochrechteckiges graviertes Messinggehäuse mit je einer Türe vorn und hinten. Rechteckiges weißes Email- Zifferblatt mit schwarzen römischen Zahlen, kleine Sekunde unter der XII, Weckzeitskala im unteren Teil.

Signiert Lamy & Lacroix á Morez Jura

Bei dieser Uhr werden die Zeiger noch vorne von Hand gestellt

Das Gehäuse ist noch mit angeschraubten Seitenteilen ausgeführt

Das massive Messing-Achttagewerk ist mit Zylinderhemmung und Unruhe ausgeführt.

Das Platform-Echappement mit Zylinderhemmung von Fumey (Franz. Jura) ist bei Charles Allix abgebildet: Seite 153

Das Rechenschlagwerk schlägt die halben und vollen Stunden (doppelt) auf die Glocke im Sockel. 

Die Kadraktur des Schlagwerks ist auf der Rückplatine angeordnet.

Repetition des Stundenschlags auf Knopfdruck

Höhe mit Griff/ohne Griff: 18,5/14,5 cm, Breite: 10 cm, Tiefe: 8,5 cm.

Es handelt sich um einen direkten Nachfolger der sog. Capuciner Reiseuhren

Lit: Charles Allix: Carriage Clocks