Französische Reiseuhr von ca. 1880

Seltene kleine französische Reiseuhr von Diette&Forin, Paris, von ca. 1880

Canneleehäuse aus gegossenem, geschliffenen und polierten Messing mit fünf facettierten Kristallglasscheiben verschraubt.Vergoldete Zifferblattmaske mit eingesetzten Emailzifferblättern mit leuchtend blauen arabischen Zahlen und gebläuten Stahlzeigern in Birnenform

Achttagewerk, gebaut zwischen hartgehämmerten Messingplatinen mit gedrehten Pfeilern, Achsen und Trieben aus Tiegelstahl mit Aufzugsbegrenzung durch eine Malteserkreuzstellung im Gehwerk, Spitzzahnankerhemmung mit bimetallischer Schraubenunruhe, gebläuter Stahlspirale und 12 Steinen

Das Rechenschlagwerk schlägt die halben und vollen Stunden auf eine Tonfeder. 

Repetition der Stunden auf Knopfdruck. Außerdem ist noch ein Wecker vorhanden. Die Weckzeit wird auf dem kleinen Zifferblatt eigestellt.

Kleine Reiseuhren mit Schlagwerk (und Repetition) sind sehr selten.

Höhe mit/ohne Griff = 13,5/11,5 cm, Breite = 7 cm, Tiefe = 6,5 cm                    

Lit: Charles Allix: Carriage Clocks